Prozentualer Anteil der Wohnkosten vom Nettoeinkommen armutsgefährdeter Bürger*innen

Des einen Tod, des andern Brot?

Anteile Wohnkosten & Einkommen Armutsgefährdeter in Deutschland

Daten-ID: A06

Armutsgefährdet ist, wer in einem Haushalt mit einem Nettoäquivalenzeinkommen von weniger als 60% der mittleren Einkommensverteilung (netto) lebt. Im Schnitt gibt die armutsgefährdete Bevölkerung 49,4% des Einkommens für Miete aus, während die Gesamtbevölkerung 26,1% des Einkommens für Wohnkosten aufbringt. Am meisten davon geben Alleinlebende (58% des Einkommens) und Alleinerziehende (47%) aus.

Standort: Tannenbergstraße

Scroll Up